Aija-Riitta Holopainen 

Geboren 1973 in Kuhmo, Finnland. Erster Bühnenauftritt mit 6 Jahren.

Ausbildung
Von 1993 bis 1997 stilistisch vielgefächertes Musikstudium im Konservatorium Kuopio, Finnland.


Photo by Dayle Ann Clavin

Musikalische Tätigkeit
1998 begab sich die nordische Vokalistin und Instrumentalistin auf die Suche nach musikalischen Seelenverwandten. Die Reise führte sie zu einem Projekt mit Harald Peterstorfer in Österreich. So entstand die Duo-CD "Songs for a mirror" und die Zusammenarbeit mit Out Of Blue. Mit dem Projekt "open skies" mit Harald Peterstorfer und Alexandra Faustmann (dreamdance) gastierte sie in ihren alten Heimat Helsinki/ Finnland, wo die Produktion als "something really new and different" und "multikünstlerisch" bezeichnet wurde.

Aija-Riitta Holopainens Nordic voice ist inspiriert unter anderem durch die Weite des Nordens, Tuva, Bulgarien, Tibet, Elemente aus Pop, Klassik und Jazz und …


Fach

Jazzgesang

 

Zitat
"Jede Stimme ist einzigartig und braucht individuelles Coaching, um sich optimal entfalten zu können.  Ein spielerischer Zugang zur Musik ermutigt zu Kreativität, Selbstentfaltung und musikalischem Wachstum."
Klangfarbe, Ausdruck, Interpretation, Intonation, Atemtechnik, Mikrofontechnik, Grooves, Improvisation, Bühnencoaching, musikalische Persönlichkeitsentwicklung, Pop, Musical, Rock, World Music, meditative Musik, 

Jazz, uvm.