MMag. Julia Malischnig



Geboren in Villach 

Ausbildung
Julia Malischnig studierte klassische Gitarre an der Universität für Musik in Wien bei Konrad Ragossnig, an der Musikakademie in Basel bei Oscar Ghiglia, sowie unter anderem bei Frank Bungarten, Pepe Romero, Alexander Swete. Dem Würdigungspreis des BMUKK Österreich 2003 für ihren ausgezeichneten Studienerfolg folgten zahlreiche andere Auszeichnungen.

 

Musikalische Tätigkeit
2005 nahm sie in Havanna ihre erste CD ‚JOY’ auf. Eine regelmäßige Konzerttätigkeit in Europa, Ländern wie Südafrika, Kuba, Argentinien und Korea entwickelte sich, und zunehmend mischten sich neue Farben in ihr Spiel, verlagerten sich künstlerische Schwerpunkte. 

Ihre Stimme begann als zweites Instrument mehr Raum einzunehmen, eigene Kompositionen entstanden. Ein wichtiges Element wurde der Austausch mit anderen Musikern, wie dem argentinischen Gitarristen José Saluzzi, aber auch mit Künstlern aus anderen Genres wie Schauspiel, Literatur und Zeitgenössischem Tanz. 2010 reflektiert ein Doppelalbum diese Entwicklung. Mit insgesamt 26 Tracks, darunter 15 Eigenkompositionen, virtuosen Interpretationen und Bearbeitungen gibt ‚City of Dreams’ Einblick in das breite Spektrum ihrer Ausdrucksmöglichkeiten. Die Produktion nimmt sie selbst in die Hand und gründet das Label Edición La Guitarra Esencial, benannt nach „La Guitarra esencial…the art of guitar“, ihrem internationalen Gitarrenfestival am Millstätter See im österreichischen Kärnten, das sie 2008 initiierte und seitdem erfolgreich leitet. 

 

Fach
Gitarre

 

Zitat
"Meine Musik erzählt vom Zauber des Augenblicks, von emotionalen Eindrücken und Erlebnissen, Momenten, Begegnungen und Träumen. Ich folge meiner Intuition ..."

Webseite
http://www.juliamalischnig.com/de